Der Putzmann

Mein Freund Gregor sieht aus wie ein Pascha. Wenn wir irgendwo zusammen auftauchen, dann tauche ich ab. Gegen ihn habe ich keine Chance. Er hat die legendären Muskeln aus Stahl und dort wo bei mir ein kleines Bäuchchen unter dem Hemd vorblitzt, ist bei ihm ein Waschbrettmuster zu erkennen. Die Blicke der Damenwelt gehen schnurstracks an mir vorbei und bleiben gebannt an ihm kleben. Günter Jauch, der sonst der Liebling aller Schwiegermütter ist, hätte in meinem Kumpel einen mindestens ebenbürtigen Wiedersacher. Keine einfache Sache für mich, in diesem großen Schatten stehen zu müssen. Warum ich alles aber trotzdem gelassen sehe ist ganz einfach. Ich kenne da ein Geheimnis das den großen Zampano in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. Nein, er steht nicht auf Männer, im Gegenteil, er genießt mit Freuden die weiblichen Blicke. Denn er teilt mit vielen Frauen seine große Leidenschaft. Er ist verrückt nach putzen

Vom Keller bis zum Dach ist er der Chef. Er kennt keine Kehrwoche, sein Wischmop ist ständig im Dauerbetrieb. Gespräche über Fußball oder Autos sind nicht seine Welt. Härtegrade, Inhaltsstoffe und gefährlichen Substanzen sind seine Themen und seine Fragen zwingen die Verkäufer von Drogeriemärkten zu chemikalischen Höchstleistungen. Im Urlaub putzt er mit den Zimmermädchen zum die Wette und wenn irgendwo auf der Welt ein Reinigungsmittel neu auf den Markt kommt, steht Gregor ganz oben auf der Bestellerliste.

Mein Freund ist übrigens noch zu haben. Eine Frau die kochen und bügeln kann, steht ganz oben auf seinem Wunschzettel. Denn dafür hat er zwei linke Hände.

 

Hans Pertsch September 2017

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans Pertsch